photocase912962267572Viele lesen immer noch lieber ein gedrucktes Buch statt elektronisch auf E-Reader, Tablet oder Computer. „Das Buch und der Buchmarkt leben,“ schrieb die FAZ im Oktober anlässlich der Buchmesse: „Es sind zunehmend junge, technikaffine Menschen, die als Ausgleich und als Ergänzung zur Elektronik auch wieder Gedrucktes lesen.“

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, mein Buch „Und was jetzt? Wie Frauen der Spagat zwischen Unabhängigkeit und Familienglück gelingt“ nicht nur als E-Book, sondern auch als Taschenbuch und Hardcoverversion mit Schutzumschlag anzubieten. Beide Varianten sind nun bei buecher.de, Thalia.de, Hugendubel.de, BoD.de und natürlich bei amazon.de u.v.a.m. erhältlich. Und wer mag, kann es natürlich auch im Buchhandel bestellen.

Worum es überhaupt in dem Buch geht? Hier mehr:

Was wird eigentlich aus meinen beruflichen Zielen, wenn ich ein Kind bekomme? Wieso bleibt hier alles an mir als Frau hängen? Und was, wenn ich gar kein Kind will? Vor allem: Wie wehre ich mich gegen all die Erwartungen und Ansprüche von außen?

Diese Fragen treibt nicht wenige Frauen um. Es wird von „Babyangst“ gesprochen und der „Rolle rückwärts“ an Herd und Wickeltisch. Dem nicht genug: Frauen, die sich gänzlich der Familie und dem Haushalt widmen wollen, werden belächelt, während sogenannte Karrierefrauen ohne Kinder bedauert werden. Egal wie eine Frau es auch macht, es scheint nie richtig zu sein,

Das Buch beleuchtet die Konflikte und Zweifel heutiger Frauen. Und es zeigt, wie man sich dagegen wehren kann.

——

Foto: photocase.com

Share on FacebookTweet about this on Twitter
Lieber ein Buch…?