mutter-grafik

 

Warum gelten Frauen auch heute noch meist als zuständig für Kinder und Küche? Weshalb werden Pflege, Hausarbeit und Erziehung immer noch mit Weiblichkeit identifiziert?

Weil „aus der Gebärfähigkeit des Frauenkörpers eine quasi natürliche Zuständigkeit von Frauen für die Beziehungsarbeit mit Menschen abgeleitet wird“,erklärt Christine Bauhardt, Professorin an der Humboldt Universität.

Ein seltsamer Automatismus existiert da offensichtlich immer noch in unseren Köpfen. „Dass diese Gebärfähigkeit nur eine Option darstellt, die keineswegs von allen Frauen realisiert wird, gerät dabei anscheinend in Vergessenheit,“ heißt es weiter in dem sehr interessanten Artikel des Tagesspiegels dazu.

 

 

Share on FacebookTweet about this on Twitter
Ab in die Küche? Kümmern, pflegen, sorgen…